Getagged: Presse

Interview im BJV-Report

Hurra, die geschätzten Kollegen mögen Lieblingssaetze.de! Senta Krasser vom Magazin des Bayerischen Journalistenverbandes (BJV) hat mit dem Kurator Bernhard Blöchl vor kurzem ein langes Gespräch über die Schönheit von Sätzen geführt. Im gedruckten Interview ist nun zu lesen, was die ideale Texteröffnung ausmacht, welche Bedeutung der letzte Satz einer Geschichte hat, und warum Länge keine Rolle spielt. Zumindest nicht in der Literatur.

Weiterlesen

Lieblingssätze in der Freien Presse

FP_pic

Hurra, die geschätzten Kollegen mögen Lieblingssaetze.de! Die Freie Presse in Chemnitz hat mit dem Kurator Bernhard Blöchl vor kurzem ein seitengroßes Interview geführt. In dem schönen, verschmitzten und kritischen E-Mail-Austausch mit Katharina Leuoth geht es um die Essenz brillanter Textanfänge, die Entstehung des Museums und um ärgerliche Schreibfehler. Den ersten Satz meines kommenden zweiten Romans hat mir die Redakteurin ebenfalls entlockt.

Weiterlesen

Lieblingssätze in der Journalisten-Werkstatt

Hurra, die geschätzten Kollegen mögen Lieblingssaetze.de! Für das Heft „Journalisten Werkstatt – Wie Sätze wirken II“ (liegt unter anderem dem Medium Magazin bei) durfte ich meine Liebe zum ersten Satz ergründen und das Museum der schönen Sätze vorstellen. Für eine Würdigung der hübschesten Wörterminiaturen im vergangenen Jahr war ebenfalls noch Platz.  Weiterlesen

Lieblingssätze im Magazin Klappentext

Hurra, die geschätzten Kollegen schreiben über uns! In der aktuellen Ausgabe des Magazins Klappentext wird Lieblingssaetze.de in der Rubrik „Münchner Literaturblogs“ empfohlen:

Klappentext_Lieblingssätze

Kluges Konzept, charmant umgesetzt, jeden Klick und Blick wert!

Herzlichen Dank!

Seit 2008 veröffentlicht das Magazin Klappentext Münchner Literaturtermine, Buchbesprechungen, Hörspieltipps und Empfehlungen für Kinder. Klappentext erscheint monatlich und kann kostenlos als PDF abonniert werden.

Lieblingssätze im Deutschlandfunk

Hurra, die geschätzten Kollegen sprechen über uns! In der Radiosendung Corso – Kultur nach 3 durfte sich der Museumsleiter Bernhard Blöchl mit dem Moderator Achim Hahn über Lieblingssaetze.de, die Kunst des ersten Satzes und sein Romandebüt Für immer Juli unterhalten:

Im Sommer 2011 hat der Journalist und Schriftsteller Bernhard Blöchl ein digitales Museum für Lieblingssätze ins Leben gerufen. Dort sammelt und kommentiert er seitdem schöne Aussagen. Via Facebook kann beim Publikumsvoting über die Zeilen abgestimmt werden. „Jeder Tag ist ein Geschenk, er ist nur scheiße verpackt, und man fummelt am Geschenkpapier rum und kriegt es nur mühsam wieder ab.“ Das ist einer der schönsten Sätze des Jahres 2012, die die Facebook-User auf Platz eins ins Netz-Museum der Lieblingssätze gewählt haben. Verfasst von Kid Kopphausen, ein Pseudonym, hinter dem sich Gisbert zu Knyphausen und der zu früh verstorbene Nils Koppruch verbargen. Ausgewählt und kommentiert hat diesen Satz für sein digitales Museum der Autor Bernhard Blöchl.

Hier geht’s zum Beitrag zum Nachhören.

Hier geht’s zum Beitrag zum Nachlesen. Herzlichen Dank!

Lieblingssätze im Bücher-Magazin

Hurra, die geschätzten Kollegen schreiben über uns! In der aktuellen Ausgabe des Bücher-Magazins wird Lieblingssaetze.de in der Rubrik „Literatur im Internet“ empfohlen:

Bücher-Magazin

“Ein Spaziergang durch das Museum der schönen Sätze sei jedem angeraten, der Sprache liebt. Die Ausstellung ist vielfältig und gut organisiert. Erste Sätze, Songzeilen, gesprochene Worte, Fundstücke liegen frei auf weißem Hintergrund und leuchten. Sammler, Kurator und Museumswächter ist Bernhard Blöchl, Kulturredakteur der Süddeutschen Zeitung. Er findet die Sätze, ordnet sie ein und kommentiert sie liebevoll.“

Hier geht’s zum vollständigen Artikel. Herzlichen Dank!

Das Bücher-Magazin ist das unabhängige Literaturmagazin für anspruchsvolle Literaturfans. Es erscheint zweimonatlich im Falkemedia-Verlag.

Ich mach was mit Büchern: Lieblingssätze

Kürzlich hatte ich Gelegenheit, Lieblingssätze auf dem Blog Ich mach was mit Büchern vorzustellen.

„In Zeiten des 140-Zeichen-Gefrickels kommen mir kreative Formulierungen wie Perlen vor. Deshalb habe ich im Sommer 2011 das Museum der schönen Sätze eröffnet.“

Das komplette Interview kann man hier nachlesen. Herzlichen Dank!

„Ich mach was mit Büchern“ ist eine von Leander Wattig 2009 gestartete Initiative für eine stärkere Vernetzung der Buchbranche.

Oliver Uschmann mag Lieblingssätze

Hurra, der sehr verehrte Kollege Oliver Uschmann mag Lieblingssätze! Der Schöpfer der weltsichtverbessernden Hartmut-und-ich-Reihe hat auf Facebook folgende Notiz hinterlassen:

„Meine Empfehlung nebenbei: Einer der besten und unterhaltsamsten Blogs des Landes. Er heißt ,Zur Sache, Sätzchen!‘ und handelt von ersten Sätzen in Romanen sowie speziellen Zeilen aus Songs. Der Kollege Bernhard Blöchl stellt sie vor und kommentiert sie ganz wunderbar. Das ist ein prima Konzept und gefällt auch Hartmut. Schaut mal rein!“

Herzlichen Dank!

Oliver Uschmann ist Musikjournalist und Bestsellerautor. Er lebt mit seiner Frau im Münsterland und entwickelt dort täglich neue Bücher oder Ideen.